VEM-Freiwillige   2017/2018   2016   2015   2014   2013   2012   2011   2010   2009 

Anja  |  Anna  |  Erika  |  Hannah  |  Ida  |  Jacqueline  |  Jakob  |  Jana  |  Jannes  |  Johanna  |  Jojo  |  Julius

Katharina  |  Kayange  |  Lara  |  Lilli  |  Luise  |  Maren  |  Max  |  Nils  |  Sergej  |  Simon  |  Wiebke

Menu:

Archiv

Blog durchsuchen:

Freunde ?!

Autor: Lara | Datum: 30 November 2014, 16:17 | 9 Kommentare

Mein Blog soll euch ja mein Leben hier ein bisschen näher bringen.. Also was ich alles erlebe. Und wie das so im Leben ist, erlebt man ja nicht nur super Sachen.
Deshalb schreibe ich heute einmal über das Thema Freundschaft, mit dem ich leider in letzter Zeit schlechte Erfahrungen gemacht habe..

Es fing alles damit an, dass Anna und ich ein Wochenende in Keta am Meer geplant hatten. Das haben wir dann auch unseren Freunden Mawuli und Vitalis erzählt, die fragten, ob sie nicht mitkommen könnten. Wir hatten natürlich nichts dagegen, zu 4 würde das bestimmt mehr Spaß machen, zumal Vitalis aus Keta kommt und uns anbot, bei seiner Familie schlafen zu können. Das Wochende an sich war auch wirklich cool :) Es war das erste Mal, dass Anna und ich einen Kurzurlaub gemacht haben und das Meer und der Strand waren einfach nur traumhaft.. :) Auch den Sonnenaufgang am Meer zu beobachten war richtig schön :) Das einzige was diese tolle Stimmung ein bisschen zerstört hat, waren die vielen Fischer, die links und rechts neben uns ihren Darm im Sand entleert haben :D Etwas eklig muss ich sagen, aber irgendwo auch lustig, da sie absolut keine Hemmungen gezeigt haben, obwohl sie gesehen haben, dass wir dort saßen :P

Naja, also der Trip an sich war super :) Das böse Erwachen kam dann am Abend der Rückkehr...
Der eine hat uns über das Wochenende beklaut und der andere wollte plötzlich ziemlich viel Geld für das Wochenende haben und auch nach längerer Diskussion, bei der wir sogar alles vorgerechnet haben, was wir und was er ausgegeben hat, bestand er immernoch auf diese völlig übertriebene Geldsumme.

Na toll. -.-

Also das war wirklich ein absolut bescheuertes Ende von diesem Wochenende.. Die Krönung kam dann natürlich noch, als die beiden anfingen sich gegenseitig zu beschuldigen. Anna und ich wussten dann letztendlich nicht, wem wir glauben sollten, denn vertraut haben wir garkeinem mehr von beiden.. Ich war an dem Abend einfach so enttäuscht! Und ich war wütend auf die beiden, aber auch irgendwo auf mich, dass ich mich so in denen getäuscht hatte.

Zu dem Dieb kann ich sagen, dass er sich bei uns aufrichtig entschuldigt hat, wir ihm aber klar gemacht haben, dass wir erstmal nichts mehr von ihm wissen wollen, und dass wir über unsere "Freundschaft" zu ihm erst nochmal nachdenken müssen. Und zu dem, der uns so schön abgezockt hat, er ist auch nicht mehr unser Freund. Nachdem er uns erklärt hatte, er könnte uns doch nie um Geld betrügen, weil wir "Freunde" wären, aber danach meinte, das Geld könnten wir ihm ja ruhig trotzdem geben, nach dem Motto: ihr seid doch weiß und eh reich, da wär ich echt beinah ausgerastet. So eine Dreistigkeit habe ich noch nie erlebt, und von Freundschaftsdienst versteht er wohl auch nichts!
Ich finde es echt einfach nur traurig, dass man sich so in Menschen täuschen kann. Aber das hat mich gelehrt, vorsichtiger in Sachen "Freundschaft" zu sein.. Man kann sich anscheinend nie sicher sein, ob Menschen nett zu dir sind, weil sie dich wirklich als Person mögen, oder weil sie dich einfach als "reiche Weiße" toll finden..


Aber...
Nicht, dass ihr denkt, ich hätte nur falsche Freunde, Anna und ich haben auch richtig tolle Freunde gefunden :)
Da wär zum einen Pat, ein Mitglied aus dem Chor, die inzwischen eine sehr gute Freundin geworden ist! Wir unternehmen oft Dinge mit ihr, sie bringt uns bei ghanaische Gerichte zu kochen ( z.B. haben Anna und ich bei ihr zu Hause schon einmal selbst Banku gemacht ) und seit neustem gehen wir auch zusammen mit ihr einmal die Woche ins Fitnessstudio ;)
Und dann haben wir noch Fidel, unseren Nachbar. Er bringt uns sehr viel bei: ghanaische Traditionen, Tanzen, Kochen, und er erzählt uns einfach unglaublich viele spannende Sachen über das Leben hier.
Leider ist er jetzt für 4 Monate zum Studieren nach Amedzofe gezogen, aber wir haben immernoch Kontakt zu ihm und haben ihn dort auch schon besucht. 

Also wie ihr seht, ist das mit der Freundschaft nicht immer so einfach.. Aber was wär das Leben langweilig, wenn immer alles glatt laufen würde ;)

«Neuerer Eintrag | Älterer Eintrag»

 

 

Kommentare

 

 

Kommentar Verfassen

 This is the ReCaptcha Plugin for Lifetype